10 Jun

Austrian Open Poomsae 2018

Kumgang Stockerau entsandte zur Austrian Open ein kleines Team.

Die Austrian Open Poomsae 2018 war mit 830 Teilnehmern, weltweit eines der größten Turniere bisher! Manschaften aus ganz Europa, aus Peru, Mexiko und vielen anderen Staaten waren am Start.

Das bei diesem Starterfeld ein Weiterkommen oder Spitzenplätze nicht einfach ist, war allen Kumganstern von Anfang bewusst. Da das Team aber gut vorbereitet war, gingen die Sportler mit Zuversicht an den Start.

Die beste Leistung konnte Nina Reinsperger abrufen. Trotz Schmerzen und Schwellungen nach einer Zahn OP  konnte sie in ihrem Bewerb zwei Runden überstehen.  Damit kam sie unter die Top 16 von 46 Starterinnen. Bedingt durch die Aufteilung in 2 Pools, ergab dies rechnerisch den Platz 9.

Für Gerhard Reinsperger war es das erste Antreten bei einem Turnier in dieser Größenklasse. Er zeigte eine gute Leistung und der Platz 12 von 21 Startern war die Belohnung.

Marcel Gnant hatte das Pech das Semifinale um 0,04 Punkte zu verpassen. Platz 19 – 18 Sportler kamen in die nächste Runde…

Die Ergebnisse im Detail:

Single Elimination
Nina Reinsperger / Fem. U30 – Platz 9 von 46 Starter (2 „Kämpfe“ gewonnen)

Brigitte Birochs / Fem. U40 – Platz 9 von 24 Starter (Freilos 1. Runde)

Cut Off
Gerhard Reinsperger / Male U60 – Platz 12 von 21 Starter

Marcel Gnant / Male Jun. – Platz 19 von 36 Starter
Koller Fabian / Male Jun. – Platz 27 von 36

Marcel Gnant/Koller Fabian/Denis Nesensohn (Mustang) / Male Jun. Team – Platz 4 von 4 Starter

Gerhard Reinsperger/Brigitte Birochs – Pair O30 – Platz 12 von 14 Startern

Nina Reinsperger/Savo Kovacevic (Tangun Tulln) Pair U30 – Platz 16 von 24 Starter

Start für Landeskader OÖ
Nina Reinsperger/Tamara Knoll/ Ricarda Mischovsky – Fem. U30 Team – Platz 5 von 6 Starter

Start für Mustang
Marcel Gnant/Natasha Hepp – Pair Jun. – Platz 11 von 20 Starter